Bela

Bela



Media Convention 2017 – Interview Special!

Wie bereits angekündigt, haben wir auf der diesjährigen Media Convention nicht nur Begriffe rund um das Internet und die Digitalisierung geklärt, sondern in all dem Trubel auch die eine oder andere Bekanntheit entdeckt.
Die Gelegenheiten, diese zu interviewen, haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Der KISS FM-Moderator Big Moe kümmert sich normalerweise um den “RnBeats”-Channel und war jetzt auf der Media Convention, um zu “gucken, was gerade so abgeht und modern ist”.

Nachdem er im Januar aufgrund des Dekrets zur Einreise von Muslimen aus bestimmten Ländern trotz seines deutschen Passes nicht in die USA einreisen durfte, zeigte sich Michel Abdollahi auf der Media Convention mit einer übergroßen Trump-Puppe.

Claus Kleber, der als Journalist und Fernsehmoderator beim ZDF arbeitet, “schnuppert” auf der Media Convention herum. Er möchte “endlich mal wieder etwas selber erfahren und nicht immer nur erzählen über das, was andere erfahren haben”.

Der Sprecher und Schauspieler William Cohn ist mit einer einzigartigen Stimme ausgestattet und besucht die Messe jedes Jahr, um mehr über die Zukunft der Medien zu erfahren – auch wenn diese vorherzusagen sehr schwer ist.

Was sagt Big Moe: Kann das UKW-Radio noch mit Internetradios oder Streaming-Diensten wie Spotify nach mithalten?
Warum umarmt Michel Abdollahi den ganzen Tag bereits fremde Menschen?
Inwiefern beeinflusst die Digitalisierung den Arbeitsalltag Claus Klebers?
Und warum glaubt William Cohn, dass das Fernsehen niemals
aussterben wird?

Die Antworten darauf findet ihr in unserem Video:



Brilliant berühmt bezaubernd – Berlinale!

 Zehn Tage lang verfolgten die Reporter und Reporterinnen von Bärenstark die Berlinale in der Sektion Generation. Béla war dieses Jahr das erste Mal dabei und hat sich einige 14Plus – Filme angesehen. Wie es ihm erging und wie es ist, Stars vor die Kamera zu bekommen, hat er in diesem Text festgehalten.

 

Wie jedes Jahr ließen wir uns natürlich auch dieses Jahr nicht die glamouröse Eröffnung der 66. Berliner Filmfestspiele – der Berlinale –  entgehen und haben uns mal wieder durch Wind und Wetter an den Roten Teppich gekämpft, um sie für euch vor die Kamera zu bekommen, die großen Stars!

Mein erster Tag bei Bärenstark. Wir schultern die Kameras, verkabeln die Mikros und spitzen nochmal unsere Bleistifte. In Teams verteilen wir uns am roten Teppich und stürzen uns ins rege Treiben. Noch laufe ich nichts ahnend meinem Filmteam hinterher, eigentlich hatten wir alles im Kasten, wir waren noch auf der Suche nach diesem einen Interview.

In diesem Moment lief dieses eine Interview telefonierend an uns vorbei! – Paul Ripke, Starfotograf und noch dazu mein großes Vorbild, wer sollte dieses Interview führen? Unser Interviewer kannte ihn nicht, genauso wenig wie unser Kameramann, also blieb das an mir hängen. Da war ich nun, erster Tag bei Bärenstark, erstes mal Berlinale und garantiert NICHT darauf vorbereitet ein Interview mit Paul Ripke zu führen!

 

Am zweiten Tag ging’ s ins Haus der Kulturen der Welt! Wir sahen uns Born to Dance an und trafen sogar den nervösen Regisseur Tammy Davis für ein kurzes Interview.

Die nächsten Tage sahen wir uns alles an, was in der Sektion Generation so über die Leinwand flimmerte und wofür wir Karten hatten. Natürlich haben wir alles dokumentiert und in Beiträgen verpackt.

DCIM100MEDIADJI_0022.JPG

Haus der Kulturen der Welt

 

Einer unser Höhepunkte war mit Sicherheit die Internationale Premiere der NeuverfilmungDas Tagebuch der Anne Frank.

In letzter Sekunde ergatterten wir noch ein Platz am roten Teppich, neben dem Filmteam von RTL. Ein Interview mit Ulrich Noethen, der Otto Frank spielt und Hauptdarstellerin Lea van Acken ließen wir uns natürlich nicht entgehen! Im Laufe des Abends entdeckten wir dann die YouTuber Robert Hofmann und LeFloid die uns eine gemeinsame Filmkritik lieferten.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.40.10

Drei exklusive Interviews führten wir auch mit Maryanne Redpath, der Leiterin der Sektion Generation und Marlis Heppeler einer Schauspielagentin ( Agentur Heppeler) und nicht zu vergessen Checker Tobi, der zussammen mit Maryanne Redpath die Generationsfilme moderierte.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.45.29Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.44.18Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.44.50

Zur abschließenden finalen Preisverleihung der Sektion 14Plus interviewten wir die Jugendjury und schauten uns die beiden Gewinnerfilme in der Sektion Generation an, für den besten Kurzfilm: Balcony und der beste Langfilm: Es esmu šeit.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.48.37

Am Sonntag schließlich, dem letzten Berlinale-Tag, ließen wir zwei Wochen aufregende Berlinale mit einer Livesendung nochmal Revue passieren. Eliza Petkova, Regisseurin des Films Zhaleika, war ihrem Schauspieler Márton Nagy bei uns zu Gast. Auch Produzent Henning Kamm, dessen Kurzfilm Berlin Metanoia in der Sektion Generation lief, diskutierte mit uns über seine Highlights.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.49.49

Zwei großartige, erfahrungsreiche Wochen Berlinale, in denen ich sogar ein paar Runden mit meiner Drohne ums Haus der Kulturen fliegen durfte, liegen hinter uns und für euch in mundgerechten Häppchen zusammmengeschnitten auf unserem YouTube-Kanal!

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 18.54.50