Wir Schüler*innen von der Alternativschule Berlin haben im Rahmen eines Theaterprojektes zwei Hörspiele entwickelt und produziert. 

IMG-20160428-WA0006

Marlena, Paulina, Joanna, Konstantin, Marlene und Emma

Unsere Praktikant*innen Nino und Ella hatten sich nach den Herbstferien entschieden, mit uns eine Theater Werkstatt aufzubauen – die Nachfrage danach war groß. Im Laufe dieses Projektes dann, ist die Idee entstanden, zusammen nicht nur Theaterstücke zu schreiben, sondern aus ihnen Hörspiele zu produzieren.

Nino hatte zusammen mit seiner Freundin Lili das Soundscape-Projekt ins Leben gerufen, das Jugendlichen die Möglichkeit gibt, ihre eigenen Hörspiele aus ihren eigenen Geschichten zu erstellen. Das sollte beim offenen Kanal, ALEX Berlin geschehen – und wir sollten alles selbst machen.

Unsere Hörspiele beruhen auf Märchen – vor allem von  Rotkäppchen, Schneewittchen und Dornröschen ließen wir uns inspirieren. Zu zehnt arbeiteten wir also jeden Freitag Nachmittag fleißig an unserem Geschichten, die uns immer mehr ans Herz wuchsen.

 

Dornröschen (auch Dora genannt) hat ein Problem: ihr Spießer-Vater, der König,  möchte ihren besten Freund, den Troll, nicht zu ihrem Geburtstag einladen. Zusammen mit ihrem Haustier Äxli, einem Axlotl, versucht sie ihr Problem zu lösen. Doch da ist auch noch der Leibwächter, der insgeheim auf Dora steht, und wäre das nicht schon Verwirrung genug, verschwimmt für Dora Realität und Traumwelt.

 

Am 16.3.2016 war es dann so weit. Etwas nervös gingen wir unseren Weg ins Studio von ALEX Berlin, wo wir an einem Tag unseren Geschichten Leben einhauchen sollten. Den ganzen Tag arbeiteten wir konzentriert, mit Spaß, Freude und Eifer. Bei ALEX  lernten wir Lili kennen, die dem Ganzem noch einem extra Schwung verlieh und uns tatkräftig unterstützte. Wir sammelten Geräusche, probten unsere Rollen, Ella und Lili gaben uns Tipps für die Schauspielerei, Nino baute mit uns das Studio auf und erklärte uns den Ablauf der Aufnahme. Dann ging es los.

Der Anfang der Legende erzählt den Beginn der Legende des Bösen Wolfes. Eigentlich wollen Schneewittchen und Rotkäppchen nur Rotkäppchens Oma im Wald besuchen, um ihr Vodka und Döner zu bringen. Doch erst müssen sie den Jägersmann in einem Rapbattle besiegen, um passieren zu können, und dann bemerkt Rotkäppchen zu allem Übel noch, dass etwas mit ihr nicht stimmt…

 

Es war ein wirklich anstrengender Tag, an dem wir sehr viel gelernt haben und auch viel Spaß hatten.

Ein paar Wochen später konnten wir unsere Hörspiele zusammen anhören. Leider hatten wir, aufgrund von Zeitmangel, keine Möglichkeit, die Geschichten selbst zu schneiden – Nino und Lili haben das für uns gemacht. An dieser Stelle möchten wir ihnen auch ganz herzlich dafür danken. Gespannt hörten wir uns unsere Werke an und feierten uns selbst.

Generell möchten wir allen, die uns geholfen haben, an dieser Stelle danken. Einerseits für die Unterstützung und die Möglichkeit, alles realisieren zu können, sowie für die Unterstützung von Seitens unserer Schule.
Am 03. Juni haben wir unsere Werke in einer Sendung beim Jugendradio Hörsturz vorgestellt. Hier gibt’s die Sendung nochmal zum Nachhören:

 

Mit viel SWAG grüßen euch

Marlena, Paulina, Joanna, Konstantin, Marlene und Emma

FacebookTwitterPinterestGoogle +Stumbleupon
Written by Paulina