Lieber Montag, du kannst uns gar nichts!

Alles easy? Von wegen! Montag, der 13.

Wir sind gerade auf der 67. Berlinale für Euch dabei, wie Ihr sicherlich mitbekommen habt. Wir wollen uns heute zum einem die ersten Kurzfilme anschauen und zum anderen Up in the Sky in der K+ Generation. So der Plan. Wir wem haben wir aber leider nicht gerechnet?

Mit dem berühmt berüchtigten Montag. Uns hat er nicht nur einmal, sondern gleich dreimal getroffen. Und das innerhalb von drei Stunden. Ein Hoch auf den Wochenstart.
Eine kurze Übersicht über die Ereignisse:

1. Einer unserer Reporter wurde kurzfristig krank und musste somit heute abspringen. Gute Besserung, Béla!
2. Sebastian wollte zu dem Film Up in the Sky und fuhr erstmal zum falschen Kino. Falsche Info auf der Filmliste, nicht mehr aufs Ticket gekuckt, richtig blöd gelaufen. Der Film lief also gar nicht im FaF (Filmtheater am Friedrichshain), sondern im HKW (Haus der Kulturen der Welt). Dazwischen liegen sechs km, die er in  20 Minuten hätte zurücklegen müssen. Mit der BVG hat er dann aber 30 Minuten gebraucht. Also auch noch zehn Minuten zum Film erschienen. Taxischein in der Tasche gehabt. Leider im ganzen Stress vergessen.
3. Fast dasselbe Problem widerfuhr Charly. Sie dachte, die Kurzfilme seien im Zoopalast. Dabei wartete währenddessen das Team schon im Cinemaxx am Potsdamer Platz. Nach 20 Minuten hatte sie dann auch den Potsdamer Platz erreicht, aber noch nicht das Kino gefunden. Nochmals zehn Minuten vergingen, bis sie dann auch das Kino gefunden hatte. Janek kam auch später, da er im Stau feststeckte. Aber wer fährt auch schon mit dem Auto nach Berlin? Mit den Öffentlichen geht es doch auch viel schneller.

Zusammengefasst: Der Montag ist für uns nicht optimal gestartet. Wir werden auf jeden Fall trotzdem auch heute berichten. Sowohl von Up in the Sky als auch von den Kurzfilmen. Die Reporter sind ja jetzt vollzählig.

Finde den Fehler – Auch ein Berlinale-Kino wurde vom Montags-Fehlerteufel nicht verschont. Fehler passieren eben auch den Besten

Lieber Montag, du kannst uns gar nichts. Wir sind Bärenstark und so verhalten wir uns auch. Komme was wolle, wir sind eins. Selbst du kannst daran nichts ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.