Was ist was? – auf der re:publica (Teil 7 – Shitstorm)

Was ist ein SHITSTORM?

Als „Shitstorm“ bezeichnet man die Situation, wenn in kurzer Zeit im Internet ganz viele Hasskommentare als Reaktion auf einen Post oder ein Video von dir auf dich „einprasseln“. Es handelt sich also, wörtlich übersetzt, um einen „Sturm aus Scheiße“.

IMG_0169

#DiggaShitstorm über Milena! Sie ist jetzt ganz geknickt (bitte trösten!)

 

Dieser Sturm aus wüsten Beschimpfungen, Beleidigungen und verbaler Gewalt kann einen Menschen sehr demütigen. Vor allem wenn es um Politik geht, gibt es immer Nutzer, die die im Beitrag vertretene politische Einstellung nicht teilen und daraufhin das Gefühl haben, einem ihre Meinung auf nicht unbedingt freundliche Art und Weise in Form eines bösen Kommentars aufzwingen zu müssen. So eine Kritik geht dann auch schnell in eine generelle Beleidigung der Person über, was für diese sehr verletzend sein kann. Das nennt sich auch Cybermobbing.

Besonders gerne wird ein Shitstorm von anonymen Nutzern verursacht, damit man nicht wissen kann, wer wirklich hinter der Hassbotschaft steckt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.