you. 2017- Tag 1

Es ist Freitag um 14.30 Uhr und der erste Tag des größten Jugendevents Europas, der „you.“-Messe, ist zu Ende. Langsam wird die Halle 21 wieder leer.

Wie der Name Jugendevent schon sagt, waren heute größtenteils Jugendliche Besucher vor Ort. Vor allem Schulklassen füllten die Halle.

Unser diesjähriger Kooperationspartner ist das Berliner Abgeordnetenhaus, mit dessen Vertretern wir über einige sehr interessante Themen redeten.

Der Tagesablauf war streng gegliedert. Nach dem Aufbau der gesamten Technik startete auch schon der erste Live-Talk des Tages, den wir mit Frau Dr. Manuela Schmidt, der Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses, führten. Dieser Talk befasste sich im Allgemeinen mit Fragen, wie: „Wie Funktioniert ein Parlament?“ oder „Wozu ist ein Parlament überhaupt gut?”. Wir bekamen viele und vor allem auch gute Antworten zu den von uns gestellten Fragen. Doch schaut einfach selbst:

Unser zweiter Live-Talk, der sich eine kurze Zeit später anschloss handelte vor allem vom Jugendausschuss. Unsere Gäste waren Frau Möller (DIE LINKE), Frau Remlinger (B´90/ DIE GRÜNEN) und Herr Kerker (AfD). In diesem Talk ging es uns darum, zu erfahren, was der Jugendausschuss ist und was Politiker überhaupt vom Jugendausschuss halten. Was für Antworten wir bekommen haben, seht ihr hier:

Um 13.00 Uhr startete dann auch der dritte Talk, der sich mit dem Petitionsausschuss befasste. Kein Wunder, dass somit auch unsere Gäste Mitglieder des Petitionsausschusses waren. Unsere Gäste waren Frau Kofbinger (B´90/ DIE GRÜNEN), Herr Kugler (SPD), Herr Ronneburg (Die Linke) und Herr Penn (CDU). In diesem Talk ging es um Fragen wie zum Beispiel: „Was ist der Petitionsausschuss?”, „Wozu dient er?” oder „Was war die lustigste Petitionen die je eingereicht wurde?“. Falls dieses Thema euch interessiert und ihr mehr über die Arbeit im Petitionsausschuss erfahren möchtet, schaut euch den Beitrag doch einfach an:

In den kurzen Pausen hatten unsere Moderatoren und die Verantwortlichen für die Technik  Zeit, sich auf den nächsten Talk vorzubereiten. Aber natürlich gab es darüber hinaus auch Zeit, um sich die anderen Stände anzugucken. Diese Stände reichten von Organisationen wie „Aktion Deutschland Hilft“ oder „CARE e.V.“ über Baumarkt-Ketten wie „Hellweg“ bis zu den Parteien, die alle über sich und Ihre Projekte informierten.

Nachdem dann schließlich auch das letzte Interview des Tages vorüber war und wir die gesamte Technik wieder abgebaut hatten, war auch nochmal Zeit, sich auf der Messe umzusehen. Als Fazit des heutigen Tages kann ich sagen, dass dieser Tag voller Eindrücke und neuer Erfahrungen war und ich bzw. wir uns freuen, auch morgen wieder für euch zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.