Wir waren drei Tage als DIGGA-Team auf der re:publica 2018 unterwegs!

 

Was ist die re:publica? Eine riesige Media Convention (Medien Messe) auf der verschiedene Talks, Diskussionen und Präsentationen vorgeführt wurden. Und das alles rund um die Themen Digitalisierung, Zukunft, Medien und Gesellschaft. Wir haben vier spannende Beiträge produziert, die ihr alle auf unserem Youtube-Kanal findet!

 

 

 

 

Inspiriert von den ganzen Angeboten und Ideen zu unserer digitalisierte Zukunft, hat unsere Reporterin Emma-Louise einen englischen “Poetry” geschrieben. Er bezieht sich unter Anderem auf “Virtual Realitiy” und den Roboter Quinn, den wir dort kennengelernt haben.

Beim Lesen sollte man bedenken, dass es sich um eine künstlerische Interpretation und um eine eigene Meinung handelt. 😉

 

Republic(a)

Can´t you see that I change everytime. This opinion is yours, the other one is mine.

Just one click and you seem to know what I really want to see, what I really need.

I grew up with a teacher in front of me, who told me what to do. Now it feels so unreal, like no one is really there when I talk to you.

Because you are not real, there is no soul inside of you and you can´t even feel, if I would ask you to.

One move and I can see an other place, I can have an other face. I can visit all the continents I ever wanted to see, I can be someone I ever wanted to be. Just one move.

 

 

FacebookTwitterPinterestGoogle +Stumbleupon
Written by Emma-Louise